syscoon Konzernrechnungswesen

Das syscoon Team verfügt über jahrelange Erfahrung im Bereich Konzernrechnungswesen. Im Paket "syscoon Konzernrechnungswesen" werden insbesondere solche Lücken gefüllt, die für die Vorbereitung eines Konzernabschlusses notwendig sind. Dies umfasst z.B. Bewegungsarten für komplexe Anlage-, Rückstellungs-, und Eigenkapitalspiegel sowie Hilfestellungen für die spätere legale Konsolidierung (Definition IC-Partner, automatisierte Weiterbelastung von konzerninternen Verrechnungen, IC-Abgrenzungen im Standardprozess).

Dieses Paket ist zwingend notwendig, wenn mit einer Konsolidierungssoftware gearbeitet werden soll, unabhängig ob es sich um eine Odoo-Lösung (siehe "syscoon Konsolidierung") oder um eine externe Software wie bspw. Lucanet handelt.

Auch für die Erstellung von IFRS-Abschlüssen können bspw. die Bewegungsarten herangezogen werden. Eine Multi-Ledger-Lösung bieten wir allerdings noch nicht (bei Interesse bitte kontaktieren).

Das Paket "syscoon Konzernrechnungswesen" wird ab voraussichtlich Juli 2022 zu erwerben sein. Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne!

Bewegungsarten und Sachverhalte

Mit Hilfe des Bewegungsarten-Moduls kann jede Buchung mit einer Bewegungsart verknüpft werden. Eine Auswertung erfolgt im Anschluss über die Standard-Odoo-Pivot-Funktion.

Anwendungsmöglichkeiten

Bewegungsarten Anlagevermögen sowie "Bewegungs-Spiegel" für Darlehen, Eigenkapital und Rückstellungen.

Sachverhalte ermöglichen eine übersichtlichere Kategorisierung von Buchungen indem jede Buchung mit einem, dem jeweiligen Thema entsprechenden, Sachverhalt verknüpft wird. Unübersichtliche Konten oder auch eine Nebenbuchhaltung in Excel gehören so der Vergangenheit an.

Anwendungsmöglichkeiten: Zuführung Rückstellung, Verbrauch Rückstellung, Auflösung Rückstellung, Zuführung Vermögen, Auflösung Vermögen, Auflösung Vermögen, Auflösung Vermögen. Aktiva, Auflösung Aktiva, Auflösung Abschreibung Aktiva, Umgliederung Vermögenswert, Darlehenszuführung, Darlehensrückzahlung, Darlehenszuführungszinsen, Darlehensrückzahlungszinsen und viele weitere.

Beispiel

Für das "Sonstige Rückstellungen"-Konto wird ein Sachverhalt mit der Beschreibung "WP-2022 Einzelabschluss" definiert. Dieser Sachverhalt kann nun jeder Buchung angehängt werden, bei der ein thematischer Zusammenhang besteht. Egal ob Bildung, Auflösung oder auch Inanspruchnahme. Im Resultat entsteht eine einfache Möglichkeit sich einen Überblick über "Rückstellungen pro Sachverhalt" zu verschaffen.

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit könnte sich im Bereich "Darlehen" finden: Statt eines separaten Hauptbuchkontos zu jedem Darlehen, wird lediglich EIN Sammelkonto angelegt. Zwischen den verschiedenen Darlehen wird nun einfach über die jeweils verknüpften Sachverhalte unterschieden.


Intercompany-Collector

Der IC-Collector ermöglicht bereits bei Eingabe eine Aufteilung einer externen Eingangsrechnung auf die Tochtergesellschaften eines Konzerns. Dadurch können zum Ende einer Periode über einen Batch Ausgangsrechnungen (in dem verrechnenden Unternehmen) und Eingangsrechnungen im Entwurf (in dem verrechneten Unternehmen) erstellt werden, die alle gesammelten Rechnungszeilen auflisten. Die Original-PDFs werden dabei automatisch angehängt. Zusätzlich wird eine zu 100% automatisierte Kontenfindung möglich, auch bei sich unterscheidenden Kontenplänen der einzelnen Gesellschaften.

Anwendungsmöglichkeiten

Externe Eingangsrechnungen, IC-Aus- und Eingangsgangsrechnungen, automatisierte Kontenfindung.

Beispiel

Eine Service-Rechnung wird an die Zentrale eines Konzerns versendet, obwohl die tatsächlichen Leistungsempfänger eine oder auch mehrere Tochtergesellschaften dieses Konzerns sind. Die eingegangenen Rechnungsbeträge müssten nun markiert und am Monatsende, oft mit viel Aufwand verbunden, an die jeweiligen Tochtergesellschaften "weiterbelastet" werden.
Der IC-Collector aber ermöglicht es dem zuständigen Buchhalter, nun diese Buchungen als zukünftige Entlastungen zu kennzeichnen und sie zudem direkt auf die entsprechenden Tochtergesellschaften aufzuteilen. Die zusätzliche, zeitaufwändige Arbeit am Ende des Monats entfällt komplett, da alle weiteren Prozesse jetzt zu 100 % automatisiert durch das Starten des Batchruns abgewickelt werden.

 

Intercompany Zeichen

Markiert solche Partner in Odoo, die Intercompany-Partner (Verbundene Unternehmen/IC) sind, also Konzerngesellschaften. Dies ist in der Folge für die IC-Reconciliaiton und später auch für die (legale) Konsolidierung notwendig, zumindest wenn diese mit der syscoon-Konsolidierungs-App oder in Software wie Lucanet oder in Excel automatisiert erfolgen soll.
Zudem können Konten als IC-Konten definiert werden, was wiederum eine Eingabe von IC-Partnern erzwingt..

Anwendungsmöglichkeiten

Konzern mit Beziehungen zwischen den Konzernunternehmen, sofern eine Konsolidierung und/oder Intercompany-Abstimmung gewünscht ist.
Trägt man in eine Buchungszeile ein IC-Konto ein, so können nur Partner hinzugefügt werden, die Konzernunternehmen sind.
(Achtung: in Odoo kann man in jeder Buchungszeile einen Partner mitgeben, also unabhängig ob Debitoren-/Kreditorenkonto, OP-geführtes Hauptbuchkonto oder normales Sachkonto.)